Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Anmerkung: Über die Art der Diskussion und die mangelnde Tiefe war für mich schockierend. Das humorvolle Plaudern über Ausbeutung und Massenmord, also über gigantische Massenverbrechen, wird nicht nur dem Thema in keiner Weise gerecht, sondern ist sogar eine intellektuelle und moralische Bankrotterklärung der Beteiligten! Der unaufgeklärte Zuschauer denkt, dass ja alles nicht so schlimm sei. Als Folge daraus bezahlt er weiter für Ausbeutung und Massenmord. Wie Leute aus dem Tier“schutz“ sagen können, dass Fleischkonsum grundsätzlich in Ordnung sei, wenn die Tiere „artgerecht“ gehalten werden, werde ich nie verstehen. Denn artgerecht ist nur die Freiheit. Ausserdem rechtfertigt selbst ein Leben in artgerechter Freiheit keinen Mord. Das alles zeigt intellektuelle und moralische Defizite sehr klar auf. Denn keiner käme auf die Idee zu behaupten, dass man Kinder und Frauen, die „artgerecht“ und gut leben, missbrauchen und ermorden darf.

Diskussion auf Mediathek: https://www.srf.ch/sendungen/arena/eine-tierische-arena

Community
Ja Nein