Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

“Polkappen und Gletscher schmelzen, der Meeresspiegel steigt. Überschwemmungen zerstören das Hab und Gut der Menschen, Dürren vernichten ganze Ernten. Während sich die Menschen in den westlichen Metropolen noch in Sicherheit wiegen, sind es bislang meist die Armen in den südlichen Ländern, die besonders leiden. Doch auch in reichen Ländern, wie den USA, geht in manchen Regionen heute schon das Trinkwasser aus. Langfristig, da ist sich seit dem Klimagipfel von Paris die Weltgemeinschaft einig, wird es alle treffen. Deshalb ist es so wichtig, die Beschlüsse schnell umzusetzen, doch schon beim Kohleausstieg gibt es Widerstände, auch in Deutschland. Der Film führt direkt an die Frontlinie: nach Peru beispielsweise, wo die Schäden besonders sichtbar werden und wo das Leben von Menschen unmittelbar bedroht ist.”

Anmerkung:

Ein interessanter Film über die jetzt schon existierenden Folgen des Klimawandels. Als Ursache für den Klimawandel werden wie üblich die Energieerzeuger genannt. Aber kein Wort über die Hauptursache des Klimawandels, die Erzeugung von Tierprodukten. Was nützt ein solcher Film, wenn die Filmemacher die fatale Botschaft an die Zuschauer richten, dass die Hauptschuldigen die grossen Energiekonzerne sind, diese sich ändern müssten und man selbst nichts tun könne? Dabei liegt es an jedem einzelnen Menschen, ob er zum Klimawandel beiträgt oder nicht, ob er also Tierprodukte konsumiert oder nicht. Zur Erinnerung: Die Erzeugung von Tierprodukten ist mit 51 % an den von Menschen erzeugten Treibhausgasen beteiligt. Zum Vergleich: Der gesamte Verkehr (PKW, LKW, Schiffe, Flugzeuge, Bahn) mit nur etwa 14 %. Wenn der Konsum an Tierprodukten nicht gestoppt wird, kann der Klimawandel gar nicht gestoppt werden!

Die Nichtnennung der Hauptursache des Klimawandels hat zwei Ursachen: 1. Die meisten “Klimaschützer” und die meisten “Klimabesorgten” sind selbst Fleisch(fr)esser und heucheln lediglich Klimaschutz. 2. Korruption und Profit. Siehe dazu die Doku “Cowspiracy” und dir wird schlagartig klar, was in der Welt vor sich geht und wie sie funktioniert.

Deshalb kann man mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass für Klima und Umwelt keine Chancen mehr bestehen. Es kommt lediglich darauf an, auf welcher Seite man persönlich stand.

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Letzte-Chance-f%C3%BCr-unser-Klima/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=36761210

Die Doku läuft am 26.12.2016 um 22 Uhr auf Tagesschau24: http://programm.tagesschau24.de/tv/Letzte-Chance-fuer-unser-Klima/2016-12-26/eid_2872119392099254

Community
Ja Nein