Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

„Der weltweite Wasserverbrauch ist nach UN-Angaben sechs Mal so hoch wie noch vor 100 Jahren. Gleichzeitig hätten 2,2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser. Der Klimawandel verschärfe die Lage noch.“

Anmerkung: Für die „Erzeugung“ von einem Kilogramm Rindfleisch werden etwa 20.000 Liter Wasser benötigt. Aber das Thema Tierhaltung bzw. Tierprodukte spielt offenbar trotzdem bei der Lösung des Wasserproblems keine Rolle. Es ist schon kurios, ja eigentlich geistesgestört, dass bei allen Krisen und Problemen (chronische Erkrankungen, Zoonosen, Klimakrise, Umweltzerstörung, Welthunger, Antibiotikaresistenzen usw.) die Tierausbeutung und der Konsum von Tierprodukten als Hauptursache nie, selten oder nur am Rande genannt werden. Zu Gunsten der Fleisch(fr)esserei ist die Mehrheit der Menschen bereit, sich selbst zu vernichten. Das ist tatsächlich pathologisch.

https://www.tagesschau.de/ausland/weltwasserbericht-un-103.html

https://www.unesco.de/sites/default/files/2020-03/UN-Weltwasserbericht2020-web.pdf