Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Anmerkung: Ein an und für sich guter Artikel über eine Studie, die aber eine Absurdität der Superlative enthält, indem sie Milch als gesund einstuft. Der Zusammenhänge zwischen hohem Milchkonsum und Krebs (insbesondere Prostatakrebs), verstärkter Knochenbruchneigung und vorzeitigem Tod ist eindeutig und klar erwiesen. Wie man unter diesen Umständen darauf kommen kann, dass Milch gesund sein könnte, ist nicht verständlich. Zudem sind Milch und Milchprodukte die Nahrungsmittel, die laut der Studien des deutschen Umweltbundesamts und des Schweizer Bundesamts für Gesundheit (BAG) mit Abstand am meisten für die Belastung mit kanzerogenen Umweltgiften wie PcPs und Dioxinen verantwortlich sind (Ich verweise auf die entsprechenden Artikel auf der ProVegan-Webseite). Die Studie gibt zwar Defizite zu, aber ausgerechnet bei der Milch nicht. Kurios.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/ungesunde-ernaehrung-toetet-mehr-menschen-als-tabak-was-ist-da-dran-a-1260616.html