Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Erfahrungsbericht einer Familie

Lieber Herr Dr. Henrich!

Meine Familie und ich leben jetzt seit 7 Monaten vegan und es geht uns ganz wunderbar. Ich wollte Ihnen ein kurzes Feedback zukommen lassen, weil Sie im letzten Newsletter geschrieben haben, dass es noch immer viel Verunsicherung gibt über die vegane Ernährung bei Kindern.

Wir haben 3 Kinder (6 Jahre, 4 Jahre und 1 Jahr alt) und es sind die gesündesten Kinder! Der 6- und der 4-Jährige wurden zuerst vegetarisch ernährt (aber nur mit sehr wenig Milchprodukten), trotzdem war das Immunsystem geschwächt. Mein 4 Jähriger litt öfters unter Ekzemen und sehr oft nachdem Essen (besonders arg war es bei Hartkäse) bekam er einen roten Ausschlag um den Mund. Beide Symptome sind seit unserer Umstellung auf Vegan nicht mehr aufgetreten, er hat jetzt eine wunderschöne reine Haut! Der 6-Jährige klagte manchmal über Bauchschmerzen, was jetzt auch nicht mehr der Fall ist. Und der 1 Jährige wird noch gestillt und isst schon ganz brav fast alle veganen Köstlichkeiten mit… Mein Mann und ich fühlen uns viel fitter und sind nach dem Essen nicht mehr so müde. Die regelmäßigen Kopfschmerzen, die wir beide früher hatten, sind so gut wie weg!

Kinder sind ohnehin sehr mitfühlend und wollen nicht, dass es Tieren oder anderen Menschen schlecht geht; unsere Kinder erzählen überall sehr stolz herum, dass wir vegan leben! Ich finde man belügt und betrügt die Kinder, wenn man sie nicht vegan ernährt, denn wenn man sie fragt ob sie eine Kuh, ein Kalb, ein Schwein, ein Huhn, etc. essen wollen, dann antworten doch ausnahmslos alle mit "nein". Und dann serviert man Ihnen ein Schnitzel? Das ist doch auch gegen den Willen der Kids!

Ein eine kleine Schwierigkeit möchte ich aber trotz all den positiven Seiten der veganen Ernährung (mit Kindern) erwähnen: die restliche Großfamilie! Die Großmütter unserer Kids zum Beispiel verhalten sich so, als ob wir unsere Kinder jetzt quälen würden und man braucht viel Nerven (die wir haben) für lange, sinnlose Diskussionen. Sie probierten sogar die Kinder umstimmen ("Komm’ iss doch das Würstel, das macht ja nichts…") Für solche Kritik von außen braucht man manchmal schon eine dicke Haut. Gott sei Dank bekommen wir dann Ihren Newsletter, der einen jedesmal wieder aufs Neue motiviert!

Mein 6-Jähriger ist jetzt in die Schule gekommen und wir wurden erstmals mit "Schulmilch und -kakao" konfrontiert. (echt Wahnsinn, was man den Kindern alles gibt!) Gott sei Dank ist die Lehrerin sehr interessiert an gesunder Ernährung und wir planen gemeinsam ein "Schulprojekt" dazu. (ich werde dann fleißig Ihre Broschüren verteilen)

Vielen Dank für Ihre Arbeit! Vegan leben fällt einem leichter (besonders der Umstieg!) wenn man in veganer Gesellschaft ist (wenn auch nur übers Internet), dazu haben Sie mit Ihrer Homepage, den Videos, den Newsletter,… viel dazu beigetragen – herzlichen Dank dafür! Gott segne Sie und Ihre wundervolle, kostbare Arbeit!

Liebe Grüße aus Österreich,
Birgit Gross

http://www.provegan.info/de/leser-kommentare-lesen-schreiben/

Community
Ja Nein