Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Dass Rauchen schädlich ist, bezweifelt heute niemand mehr. Aber es dauerte Jahrzehnte mit Millionen von Toten, bis auch offiziell die Schädlichkeit des Rauchens anerkannt wurde. Selbst medizinische Organisationen und Wissenschaftler empfahlen früher das Rauchen in Maßen für eine optimale Gesundheit und Wohlbefinden. Auch Ärzte rauchten und machten Werbung für Rauchen. Dies geschah alles, obwohl schon damals die wissenschaftlichen Studien die Gesundheitsgefährdung durch Rauchen aufzeigten. Die reiche Zigarettenindustrie verstand es, Wissenschaftler und medizinische Organisationen zu korrumpieren.

Das gleiche Spiel heute in der Ernährung. Obwohl die wissenschaftlichen Studien die Gefahren von Fleisch, Milch, Eiern und Fisch ganz klar zeigen, behaupten Wissenschaftler und Ernährungsorganisationen, dass Tierprodukte in eine “ausgewogene” vermeintlich gesunde Ernährung gehören und dass bei einer rein pflanzliche Ernährung Mangelerscheinungen drohen, obwohl die wissenschaftlichen Fakten das Gegenteil belegen. Die Nahrungsmittelindustrie gibt Organisationen finanzielle Zuwendungen, bezahlt Wissenschaftler gut für Reden, Studien, Untersuchungen usw. Wie gross ist da wohl die Bereitschaft, etwas Negatives über die Produkte des Geldgebers zu sagen?

Dr. med. Michael Greger hat diese Skandale genau untersucht und erklärt sie in seinem Video:

http://nutritionfacts.org/video/evidence-based-eating/

Diesen Beitrag als Podcast anhören

Community
Ja Nein