Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Dr. Ellsworth Wareham ist ein gutes Beispiel dafür, wie hoch die Lebensqualität auch noch im extrem hohen Alter sein kann, wenn man sich an die einfachen Hauptregeln einer gesunden veganen Ernährung hält. Denn wie bereits mehrfach von mir betont, ist nicht die Höhe des Lebensalters entscheidend, sondern in erster Linie die Lebensqualität im Alter. Denn die moderne Medizin ist zweifellos in der Lage, auch chronisch kranken und leidenden Menschen ein hohes Lebensalter zu ermöglichen. Doch was ist das für eine Lebensqualität, im Bett, im Rollstuhl, im Pflegeheim, mit Medikamenten und mit Chemotherapie vollgepumpt dahinzusiechen? Dass es anders geht, zeigt die Ernährungsforschung.

Dr. Wareham lebt seit über 50 Jahren zu 100 % vegan. Schon vorher hat er fast keine Tierprodukte konsumiert. Er praktizierte bis zu seinem 95. Lebensjahr als Arzt. Seine körperliche und besonders geistige Frische ist faszinierend. Wenn man seine Ernährung genauer betrachtet, dann erkennt man, dass er sich genau so ernährt, wie die Resultate der seriösen Ernährungsforschung es empfehlen und wie es die ProVegan Stiftung daher auch schon immer empfohlen hat (7 Hauptregeln der gesunden Ernährung!).

Dr. Ellsworth Wareham sieht die fettarme vegane Ernährung als die gesündeste Ernährung an, so wie sie von Prof. Campbell und besonders von Dr. Esselstyn aufgrund der Ernährungsforschung empfohlen werden. Und Dr. Wareham praktiziert es auch so für sich selbst. Das Resultat ist nicht nur anhand seiner optimalen Gesundheitswerte (Cholesterin 117mg/dl) zu erkennen, sondern auch für jeden sichtbar im Video, das ihn im Alter von 98 Jahren zeigt:

http://youtu.be/ZYGjb1JsB6g

Hier noch einmal die 7 Hauptregeln einer gesunden Ernährung:

www.vegangesund.info/de/die-7-regeln/

Trotz der Tatsache, dass eine abwechslungsreiche und ausgewogene vegane Ernährung DIE GESÜNDESTE und die EINZIG GESUNDE Ernährung ist, raten die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) und die Schweizer Gesellschaft für Ernährung (SGE) in harmonischer Eintracht mit ihren Spezis und/oder Sponsoren von der Tier- und Nahrungsmittelindustrieindustrie davon ab! Dass die weltgrössten Ernährungsorganisationen wie z. B. die ADA (Amerikanische Gesellschaft für Ernährung) dies ganz anders sehen, stört sie nicht. Sie ziehen ihre Ratschläge skrupellos durch. Auch die Politik stoppt sie nicht, denn auch die Mehrzahl der Politiker sind eng mit der Agrar- und Nahrungsmittelindustrie verbunden.

Wie lange müssen wir noch die Lügen korrupter Wissenschaftler und Journalisten über die vegane Ernährung in TV- und Zeitungsberichten erdulden?

Community
Ja Nein