Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Studien aus den USA und Russland zeigen: Wer Tieren schadet, schreckt meistens auch vor Menschen nicht zurück. Aktuelles Beispiel ist der Skandal mit den gefährlichen Brustimplantaten: Ein gelernter Metzger drehte 500.000 Frauen gesundheitsgefährdende Silikonkissen zur Brustvergrösserung an.

Nebenbei gefragt: Doch wo ist der Unterschied zwischen dem Metzger, der das Tier tötet, und dem Konsumenten, der für das Töten bezahlt? Richtig, beim Konsumenten kommt noch die Feigheit hinzu, es selbst zu machen und sich nicht einmal die Filme über das anzuschauen, was er den Tieren antut. ("Sowas Schreckliches kann ich mir nicht anschauen!")

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13835316/Der-geldgierige-Metzger-und-die-Silikon-Zeitbomben.html

Community
Ja Nein