Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Dieser Artikel von Anne Volkmann gipfelt in der Behauptung: „Ob diese tatsächlich gesundheitliche Vorteile hat und wie groß diese sind, ist hingegen noch unklar. Allerdings mehren sich die Hinweise, dass eine vegane Ernährung Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Zivilisationskrankheiten vorbeugen kann. Eindeutig bewiesen ist das jedoch noch nicht.“

Die wissenschaftlichen Studien sind eindeutig und haben die hohe Wirksamkeit einer fettarmen veganen Ernährung bewiesen: Mittels einer fettarmen veganen Ernährung kann man Herz-Kreislauferkrankungen nicht nur vorbeugen. Die Studien unter anderem von Ornish und Esselstyn haben eindeutig nachgewiesen, dass man die koronare Herzkrankheit mit einer fettarmen veganen Ernährung stoppen und rückgängig machen kann. Dies ist weder mit Medikamenten noch mit Operationen möglich.

Siehe: https://www.provegan.info/de/studien/alle-studien/eine-studie-die-zu-denken-geben-sollte/

https://www.provegan.info/de/infothek/aktuelles/koronare-herzerkrankung-beginnt-im-kindesalter/

Deshalb sagte der ehemalige Präsident der amerikanischen Hochschule für Kardiologie, Dr. Kim Williams: „Es gibt zwei Arten von Kardiologen: Veganer und diejenigen, die die Fakten nicht gelesen haben.“

„Anne Volkmann hat Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften, Philosophie und Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin studiert. Seit ihrem Studium arbeitet sie als freie Texterin, Lektorin und Redakteurin für verschiedene Unternehmen.“ Was berechtigt eine Journalistin ohne Kompetenz auf einer Gesundheitsseite so einen Unsinn zu verbreiten, der letztlich Menschenleben gefährden und vernichten kann!

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/vegane-ernaehrung-gesund-oder-ungesund-12090/

Diesen Beitrag als Podcast anhören

Community
Ja Nein