Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

So sieht der ganz normale „Tierschutz“ in unserer Gesellschaft aus: Gequälte Tiere auf dem Weg zu ihrer Ermordung in einem Todestransport mit der Aufschrift „Wir leben Tierschutz“

Warum sollte die Firma Koller weniger schizophren agieren als die Mehrheit der Gesellschaft?

  • Der eigene Hund wird gekrault, während das Schnitzel eines gequälten Tieres gegessen wird.
  • Man nennt sich „vegan“ und füttert gleichzeitig seinem Haustier Fleisch, obwohl es moralisch (Welthunger, Umwelt) und vor allem für das gequälte „Nutztier“ keinen Unterschied macht, ob das Fleisch im Maul des Haustieres oder des Halters landet.

„Wenn Du Tierquäler stoppen möchtest, dann beginn bei Dir selbst und werde vegan.“

Jamison Scala

Community
Ja Nein