Angemeldet als:

Dr. med. Henrich
ProVegan Stiftung
www.ProVegan.info

Logo

Der Film versucht, Ausbeutung, Versklavung und Mord mit den verrücktesten Argumenten zu begründen:

Demeter-Bäuerin: „artgerechte Schlachtung“

Kuhmörder: „Ich glaube, dass ich meine Tiere liebe.“

Demeter-Bauer sinngemäß: „Wenn wir den Kühen Wertschätzung geben, dann dürfen wir das Fleisch und die Milch annehmen, die sie uns nicht freiwillig geben.“

Wie fast immer wird der alte bekannte Schwachsinn aufgetischt: Artgerechter Mord, tiergerechte Vergewaltigung, Liebe zum Mordopfer, Wertschätzung für diejenigen Opfer, die man zuerst beraubt und dann umbringt. Der Schwachsinn ist für empathische und denkfähige Menschen kaum erträglich. Aber dieser Schwachsinn fällt vielen Menschen gar nicht als solcher auf, sondern sie nutzen diese schwachsinnigen Argumente, um den Konsum von Tierqualprodukten vor sich selbst und vor anderen zu rechtfertigen.

Video: http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/gott-und-die-welt/videos/menschenrechte-fuer-tiere-102.html

Community
Ja Nein